Einleitung: Unsere pelzigen Freunde sind bekannt für ihre glücklichen Tage, aber was ist mit denen, wenn es hart auf hart kommt? Haben sie irgendeine Weisheit zu teilen? In Dog Days: A Dogs View of Life stellen wir eine Frage, mit der sich alle Hunde regelmäßig konfrontiert sehen – was tun wir, wenn wir uns niedergeschlagen fühlen? Und finden Sie dabei heraus, wie viel unsere pelzigen Freunde über das Leben wissen. Egal, ob Sie ein Hund sind, der die Dinge selbst durchdenkt, oder jemanden brauchen, der Ihnen alles erzählt (okay, fast alles), dieses Buch ist für Sie.

Was sind Hundetage.

Die Sichtweise eines Hundes auf das Leben ist sehr einfach. Sie sind Tiere, die gerne spielen, erforschen und zusammenarbeiten. Hunde sind soziale Wesen und verbringen gerne Zeit mit ihren Freunden. Sie verbringen auch gerne Zeit alleine, verbringen aber normalerweise nicht zu viel Zeit alleine. Hunde haben normalerweise zwei Hauptaktivitäten: Spielen und Arbeiten. Spielen bedeutet, seinem Besitzer oder anderen Personen in der Gruppe näher zu kommen, während Arbeiten bedeuten kann, bei den Aufgaben im Haushalt zu helfen oder sich um die Bedürfnisse des Hundes wie Fressen, Schlafen und Waschen seines Körpers zu kümmern. Manche Hunde gehen gerne spazieren oder spielen im Garten. Andere Hunde können den ganzen Tag zu Hause bleiben, es sei denn, sie werden nach draußen gerufen, um auf einem Bauernhof oder einer Baustelle zu arbeiten. Im Allgemeinen ist die Lebenseinstellung von Hunden einfach und geradlinig.

Wie man einen Hund bekommt.

Der erste Schritt bei der Anschaffung eines Hundes besteht darin, einen zu finden, der gut zu Ihnen passt. Es gibt viele Arten von Hunden und Rassen, daher ist es wichtig, einen zu finden, der mit Ihrem Lebensstil und Ihrer Persönlichkeit kompatibel ist. Stellen Sie sicher, dass Sie genug Zeit haben, um den Hund kennenzulernen und zu entscheiden, ob er oder sie der Richtige für Sie ist.

Wenn Sie nach einem Welpen suchen, gibt es viele seriöse Hundefabriken, die Ihnen einen Welpen ohne vorherige Ausbildung oder Erfahrung verkaufen. Welpenmühlen sind oft nicht reguliert, was zu gesundheitlichen Risiken sowohl Pfoten Freund für die Welpen als auch für ihre Eltern führen kann. Um diese Gefahren zu vermeiden, lesen Sie immer die Etiketten von Welpenprodukten, bevor Sie sie kaufen, und fragen Sie Ihren Tierarzt, wenn Sie Bedenken hinsichtlich der Verwendung der Rasse auf diese Weise haben.

Wenn Sie einen Hund aus einem Tierheim oder einer Tierpension suchen, sollte es viel einfacher sein, einen zu finden. Diese Organisationen haben in der Regel mehr Adoptionen zur Verfügung als Welpenmühlen, und sie haben oft qualifiziertere Betreuer, die Ihnen helfen können, sich um Ihr neues Haustier zu kümmern. Darüber hinaus bieten Tierheime und Tierzwinger in der Regel Rabatte auf Futter, Spielzeug, Spielzeit und andere Dienstleistungen im Zusammenhang mit Haustieren an. Selbst wenn Sie also keine Zeit haben, Ihren neuen pelzigen Freund selbst zu trainieren (oder wenn Sie es nicht möchten), ist es vielleicht die beste Option für Sie, eine Organisation zu finden, die bereit ist, diese Verantwortung zu übernehmen.

Tipps für die Anschaffung eines Hundes.

Der beste Weg, einen Hund zu bekommen, ist, einen Züchter zu finden. Hunderassen gibt es in allen Formen und Größen, daher ist es wichtig, einen zu finden, der perfekt zu Ihrem Welpen passt. Wenn Sie nach einem reinrassigen Hund suchen, informieren Sie sich vor dem Kauf sorgfältig über die Züchter.

Tierhandlungen sind auch ein guter Ausgangspunkt, wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Art von Hund Sie möchten. Sie können Welpen, Hundebesitzer und Hunderassen anbieten. Viele Tierhandlungen verkaufen Hunde jedoch auch pro Pfund, was etwas teurer sein kann, als einen Züchter zu finden.

Wenn Sie einen Hund von einem Tierfriedhof bekommen möchten, erkundigen Sie sich zuerst bei der örtlichen Regierung. Einige Städte und Gemeinden erlauben Tierfriedhöfe, solange die Hunde nicht getötet oder eingeschläfert werden.

Schlussfolgerung

Die Anschaffung eines Hundes kann eine großartige Möglichkeit sein, Ihr Leben einfacher zu machen. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie beginnen. Finden Sie zuerst einen Hund von einem Züchter. Zweitens: Holen Sie sich einen Hund aus einer Tierhandlung oder einem Tierfriedhof. Drittens, holen Sie sich einen Hund von jemandem, der Hunde liebt und bereit ist, sich um sie zu kümmern. Viertens: Holen Sie sich einen Hund von jemandem, der sich die Zeit nimmt, Ihren Neuzugang zu trainieren und Ihnen Tipps gibt, wie Sie Ihren Welpen am besten pflegen können.